Standsichere Fassaden im Fokus

Am 21. Februar 2019 findet die nächste Auflage der renommierten Fassadentagung "FASSADE 19" des Instituts für Bau und Immobilie der Hochschule Augsburg statt.

/cache/images/fassade-18_fassade-6890b2eb6fd34f8de40a4fba777953a9.
Ein volles Haus wie hier in 2018 erhoffen sich die Organisatoren der Hochschule Augsburg. (Foto: © FASSADE)

Diesmal dreht sich dabei alles um "Standsichere Fassaden – Bemessung, Befestigung, Montage". Die standsichere Fassade gewährleistet die sichere Ableitung der über die Fassade anfallenden Lasten in Standfläche und Baugrund.

Experten stellen beispielhafte Projekte vor

Der Standsicherheitsnachweis gewährleistet mittels angenommenen Lastfällen die korrekte Dimensionierung der Bauteile des Tragwerks. Aber wie erfolgt die Lastübertragung der oftmals tonnenschweren Fassadenbauteile auf das Tragwerk? Welche Rechenmodelle und Lastannahmen liegen der Bemessung der Verbindungsstücke und Verankerungsschrauben zugrunde? Wie werden die rechnerischen Ergebnisse in die Praxis umgesetzt?

Experten unterschiedlicher Disziplinen stellen beispielhafte Projekte vor, schildern Lösungsansätze und erläutern aktuelle Entwicklungen aus Normen, Richtlinien und Leitfäden zu Bemessung, Befestigung und Montage von Fassaden.

Vortragende sind u. a. (vorbehaltlich noch etwaiger Änderungen):
- Dipl.-Ing. (FH) M.Eng. Falk Beckmann,
- Dipl.-Ing. Holger Hinz
- Dipl.-Ing. (FH) Wolfang Jehl,
- Prof. Michael Lange
- Dr. rer. nat. Anette Ritter-Höll,
- Dr.-Ing. Ralf Ruhnau,
- Prof. Dr.-Ing. Christian Schuler

Das detaillierte Programm und eine Anmeldemöglichkeit findet sich in Kürze unter www.hs-augsburg.de/ibi.

Leserkommentare

nach oben